Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Wanderungen / Fränkischer Odenwald und Madonnenländchen / Nonnenbild, Kriegerkapelle und Kollenburg

Nonnenbild, Kriegerkapelle und Kollenburg

Reistenhausen - Fechenbach - Brückenbrunnen - Nonnenbild - Kriegerkapelle - Heimatblick - Ruine Kollenburg - Fechenbach - Reistenhausen

Länge: 17,2 km, An-/Abstieg: 415 m

Karte



Wegstrecke

Nonnenbild
Nonnenbild
Kriegerkapelle
Kriegerkapelle

Am Bahnhof laufen wir nach Osten und richten uns nach dem roten Kreuz rotes Kreuz. Wir folgen der Straße in der Kurve. Es geht rechts in die Hauptstraße und nach der Tankstelle links in den Streckerring. Wir wenden uns rechts in die Gartenstraße und am Ende links. Es geht an einer Abzweigung vorbei und kurz darauf leicht rechts („Neumühle“). Wir überqueren den Fechenbach und passieren das Schützenhaus. Es geht am Wanderparkplatz vorbei auf den Schotterweg, der uns entlang des Fechenbacher Grunds führt. Nach einer Weile laufen wir an der Lochtel-Schutzhütte vorbei und gelangen zum Brückenbrunnen (1:00).

Wir folgen dem Schotterweg weiter aufwärts. Nach etwa 25 Minuten erreichen wir die Kreuzung an der Heidenplatte und wandern halb rechts auf den Eselsweg E Richtung „Nonnenbild/Dorfprozelten“. An der folgenden Kreuzung geht es geradeaus bergan auf den Borkberg. Wir queren einen Forstweg und erreichen an einer Kreuzung das Nonnenbild (1:45).

Es geht mit dem roten Dreieck rotes Dreieck rechts Richtung „Dorfprozelten“. Wir biegen links auf den Forstweg und wandern einige Meter weiter geradeaus abwärts D2. Bei der Kreuzung geht es rechts und einige Meter weiter links D1 („Zur Kriegerkapelle“). Wir folgen an zwei Abzweigungen dem Hauptweg und wenden uns wenige Minuten später rechts auf den Pfad D3 („Dorfprozelten Thalberg“). Am Fahrweg kurz darauf sehen wir vor uns die Kriegerkapelle (2:35).

Ruine Kollenburg
Ruine Kollenburg
Marienruh
Marienruh

Am Fahrweg geht es halblinks die Stufen hinab D3. Es geht rechts auf den Schotterweg und mit der Markierung des Fränkischen Marienwegs Fränkischer Marienweg geradeaus Richtung „Kollenburg“. Einige Minuten später bietet sich in einer langgezogenen Biegung ein kleiner Abstecher zum Heimatblick an (2:45).

Bald darauf geht es vor einer Kurve geradeaus auf den Graspfad, der uns hinabführt. Wir biegen linsk auf den Schotterweg ein. Am Ende geht es rechts abwärts. Im Tal wenden wir uns scharf rechts auf den Schotterweg und laufen wieder bergan. Bei der folgenden Abzweigung geht es links hinauf und an einer Gabelung ohne Markierung geradeaus zur Ruine Kollenburg (3:30).

Nach dem Verlassen der Anlage biegen wir scharf rechts auf den Pfad ein C2 und wandern unterhalb der Burgmauer entlang abwärts Fränkischer Marienweg. An einer Verzweigung geht es rechts und an der Liebes-Bank vorbei. Unser Weg führt nun hinauf. Bald darauf passieren wir die Marienruh; unser Blick schweift über das Maintal.

Einige Minuten später wenden wir uns links auf den Asphaltweg, der uns hinunter nach Fechenbach führt. Nach dem Friedhof geht es links („In den Herrnäckern“) Fränkischer Marienweg und in der Kurve rechts auf den Fußweg. Wir laufen schräg über die Straße und unterqueren die Bahnstrecke. Vor dem Campingplatz geht es rechts. Wir passieren den Sportplatz und wenden uns links auf den Schotterweg. Einige Meter weiter geht es auf den Grasweg, der uns am Main entlangführt. An einer Bucht biegen wir rechts auf den unmarkierten Grasweg ab. Es geht links auf den Asphaltweg und einige Meter weiter über die Bahngleise. Auf dem Pfad laufen wir zum Bahnhof, an dem diese Wanderung wieder endet (4:30).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.