Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Wanderungen / Mittlerer Odenwald / Dürr-Ellenbachtal und Steinbruch Olfen

Dürr-Ellenbachtal und Steinbruch Olfen

Ober-Schönmattenwag - Dürr-Ellenbachtal - Forsthaus - Dürr-Ellenbach - Steinbruch Olfen - Olfen - Hinterbachtal - Raubach - Falters Ruhe - Ober-Schönmattenwag

Länge: 17,9 km, An-/Abstieg: 385 m

Karte


Wegstrecke

Dürr-Ellenbachtal
Dürr-Ellenbachtal
Forsthaus Dürr-Ellenbach
Forsthaus Dürr-Ellenbach
Steinbruch Olfen
Steinbruch Olfen
Raubacher Jockel
Gedenktafel für den Raubacher Jockel

Am Parkplatz in Ober-Schönmattenwag laufen wir am Ende des Schotterwegs an der Hecke entlang und rechts auf den Graspfad Richtung „Waldlehrpfad“. Es geht links auf die Straße und am Ortsende mit L links auf den Schotterweg. Wir passieren die Grillhütte. Bald darauf wenden wir uns rechts über den Bach („Waldlehrpfad“) und wandern die Stufen hinauf. Es geht links auf den Weg. Wir biegen links auf den Schotterweg ein, verlassen den Waldlehrpfad und folgen nun Ab4 geradeaus.

Nach einer Weile passieren wir eine größere Lichtung mit Blick auf das Dürr-Ellenbachtal. An einer Kreuzung laufen wir schräg rechts mit dem gelben Punkt gelber Punkt hinauf. Kurz darauf sehen wir bereits das Forsthaus. Bei der folgenden Verzweigung geht es links hinunter zum Forsthaus Dürr-Ellenbach (1:25).

Wir laufen wieder einige Meter zurück und halten uns an der Weggabel links Ab5. Bald darauf geht es an einer Abzweigung geradeaus rotes Kreuz. Wir folgen dem Schotterweg in der Kurve Richtung „Olfen“. Es geht über eine Straße und rechts den Weg hinauf. Wir passieren die Affolterbacher Hütte und biegen an der Wegspinne mit 4 rechts Richtung „Olfen“ ab und gelangen zum Steinbruch Olfen (2:00).

Wir folgen dem Weg in der Kurve, überqueren die Straße und laufen die Alte Straße hinein nach Olfen. Es geht rechts in die Finkenbacher Straße und an der Gabelung rechts in die Spälterwaldstraße. Nach dem Gasthaus halten wir uns links und orientieren uns nun nach Ra3. Wir verlassen den Ort und wandern auf den Forstweg. Es geht an einer Brunnenkaskade vorbei und durch das Hinterbachtal.

Nach einer Weile gelangen wir zu einer Weggabel mit einem Teich und halten uns links. Bei der Verzweigung einige Minuten später geht es rechts aufwärts Ra3 und an der folgenden Kreuzung links. Unser Weg führt nun weiter hinauf nach Raubach. Es geht rechts die Straße mit dem gelben Punkt gelber Punkt aufwärts. Am Spielplatz steht ein Gedenkstein an den Raubacher Jockel (3:20).

Wir laufen links in die Straße „Am Waldesrand“ und nach dem Berghof rechts. An der Infotafel wandern wir rechts den Grasweg hinauf und queren im Wald einen Pfad. Bei der Kreuzung an der Falters Ruhe geht es mit 6 links und an der Gabelung rechts. Einige Minuten später laufen wir an einer Abzweigung - bevor der Schotterweg hinaufführt - rechts auf den Grasweg. Wir gelangen auf einen Forstweg und wenden uns mit V scharf rechts. Bald darauf geht es an einer Abzweigung im spitzen Winkel nach links. In einer Kurve treffen wir wieder auf den Waldlehrpfad und laufen rechts den Pfad L hinunter zu einem Parkplatz.

Wir verlassen hier unsere Markierung und laufen die Straße hinunter nach Ober-Schönmattenweg. Vor Haus Nr. 24 geht es rechts auf den Grasweg zum Parkplatz (4:30).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.