Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Wanderungen / Mittlerer Odenwald / Einhardbasilika, Mossauer Höhe und Historisches Rathaus

Einhardbasilika, Mossauer Höhe und Historisches Rathaus

Auf dieser Wanderung im Herzen des Odenwalds besuchen wir das Schloss Fürstenau und die Einhardsbasilika. Nach einem Abstecher zur Einhardsquelle führt die Tour hinauf zur Russeneiche, einem hohlen, aber vitalen alten Baum auf einer Anhöhe. Nach einem Abstieg nach Rehbach wandern wir hinauf zur Mossauer Höhe mit einem herrlichen Rundumblick auf die Umgebung und das Mümlingtal. Die Wanderung beenden wir in der Altstadt von Michelstadt.

Länge: 18,1 km, An-/Abstieg: 320 m

Karte



Wegstrecke

Schloss Fürstenau
Innenhof von Schloss Fürstenau
Einhardsbasilika
Einhardsbasilika
Einhardsquelle
Einhardsquelle
Russeneiche
Russeneiche, im Hintergrund Kirchbrombach

Unsere Wanderung beginnt am Bahnhof in Michelstadt. Wir überqueren den Bahnübergang und folgen der Markierung des Einhardwegs Einhardweg nach Westen. Nach dem Raiffeisen-Markt geht es rechts auf den Fußweg und am Steinbacher Teich vorbei. Wir biegen links auf die Straße zum Schloss Fürstenau (0:05).

Wir folgen der Schlossstraße L nach links. Es geht über die Einhardstraße zur Einhardbasilika (0:10).

Wir biegen mit Wanderbarer Odenwald S4 links in die Einhardstraße und wandern nach dem Parkplatz die Höhenstraße aufwärts. Nach dem Anstieg geht es rechts auf den Fahrweg. Wir verlassen Steinbach und laufen rechts den asphaltierten Weg hinauf. Bei einer Weggabel geht es rechts. Einige Minuten später wandern wir am Waldrand links. Wir passieren den Naturpark-Parkplatz, halten uns rechts und laufen an der Weggabel links. Einige Meter weiter geht es links zur Einhardsquelle hinunter (0:40).

Es geht wieder zurück zur Weggabel und mit dem gelben Quadrat gelbes Quadrat scharf links hinauf. Bei einer Gabelung halten wir uns links und kommen aus dem Wald heraus. Es geht geradeaus auf den Asphaltweg; vor uns sehen wir Kirchbrombach. Wir passieren einen Stall, biegen bald darauf links ab („Rehbach”) und erreichen die Russeneiche (1:15).

Bei der folgenden Abzweigung geht es mit V geradeaus hinab nach Rehbach. Wir biegen rechts auf die Straße ein und gelangen zur Johanniterkapelle.

Mossauer Höhe
Blick von der Mossauer Höhe auf Steinbuch

Es geht links und kurz darauf erneut links auf die B47 Richtung „Michelstadt”. Kurz darauf wenden wir uns rechts („Am Eckertsberg”), laufen am Dorfsee vorbei und folgen der Straße in der Rechtsbiegung. An der Wegspinne am Ortsende halten wir uns links V. An einer Abzweigung geht es links und einige Minuten später hinunter zum Köpfchensee. Am Tor laufen wir rechts und mit St1 den Schotterweg hinauf.

An einer Kreuzung geht es links und nach einem stärkeren Anstieg erneut links. Auf der Höhe biegen wir am Waldrand rechts ohne Wegzeichen ab und passieren die Bäume des Jahres. Am Ende des Weges geht es links. Wir folgen dem Weg am Waldrand entlang und passieren das Forsthaus Kohlgrube. Bei einer Abzweigung laufen geradeaus am Waldrand entlang. Wenige Minuten später treffen wir auf das blaue Kreuz blaues Kreuz, dem wir geradeaus auf der Hohen Straße folgen. Wir überqueren die Kreisstraße und erreichen den Parkplatz „Mossauer Höhe” (3:15).

Wir biegen links auf den Feldweg mit dem gelben Dreieck gelbes Dreieck ab. Es geht in den Wald hinein und an Abzweigungen immer geradeaus. Nach einer Weile geht es an einer Weggabel links Richtung „Parkplatz”. Wir laufen die Straße hinunter, die uns nach Michelstadt führt.

Historisches Rathaus Michelstadt
Historisches Rathaus Michelstadt

Nach dem Unterqueren der Bahnlinie laufen wir durch das Gewerbegebiet und queren die Bundesstraße. Bald darauf geht es am Parkplatz links und den Weg hinauf. Wir überqueren den Graben, passieren den Diebsturm und gelangen in die Altstadt von Michelstadt. Kurz darauf erreichen wir das Historische Rathaus (4:20).

Wir laufen am Brunnen rechts und folgen nun wieder dem gelben Quadrat gelbes Quadrat. An der Kreuzung geht es geradeaus und links in die Bahnhofstraße. Nach einem weiteren Überqueren der Bundesstraße geht es rechts zum Bahnhof, an dem diese Wanderung endet (4:30).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.