Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Wanderungen / Neckartal, Kleiner Odenwald und Kraichgau / Ruine Dauchstein und die Margarethenschlucht

Ruine Dauchstein und die Margarethenschlucht

Neckargerach - Guttenbach - Binau - Ruine Dauchstein - Binauer Apfelgarten - Margarethenschlucht - Neckargerach

Länge: 14,9 km, An-/Abstieg: 240 m

Karte



Wegstrecke

Neckar
Die Wanderung führt zwischen Neckargerach und Binau entlang des Neckars

Die Wanderung beginnt am Bahnhof in Neckargerach. Wir laufen die Friedhofstraße hin­unter und folgen der Markierung des Neckarsteigs Neckarsteig. Vor uns sehen wir auf der gegenüberliegenden Ne­ckarseite die Minneburg auf dem Schlossberg. In der Kurve geht es links den Fußweg hinab und geradeaus an der Straße entlang. Wir überqueren den Neckar. Es geht rechts nach Guttenbach und unter der Brücke hindurch. Wir folgen der Straße und laufen vor Haus Nr. 15 links. Auf der anderen Neckarseite sehen wir den Margarethenschluchtweg, auf dem wir gegen Ende der Wanderung laufen werden. Wir überqueren einen Steg und wenden uns kurz darauf links auf den Asphaltweg. Wir verlassen den Ort und folgen nun NG5 am Neckar entlang zur Schleuse (0:35).

Wir queren hier den Neckar und die Bundesstraße. Es geht rechts auf den Radweg und an der Kreuzung V geradeaus den Forstweg hinauf. Bei einer Kreuzung mit einem Hochsitz wandern wir rechts den unmarkierten Weg hinunter. Bald darauf geht es aus dem Wald heraus. Wir überqueren die Straße an der nächsten Möglichkeit und folgen B1 zum Neckar. Es geht nun direkt am Ufer des Flusses entlang. Bald darauf erreichen wir den Campingplatz und laufen am Zaun entlang. Es geht rechts auf den Asphaltweg und am Bistro unter der Bundesstraße hindurch nach Binau (1:30).

Ruine Dauchstein
Ruine Dauchstein

Es geht rechts an der Straße entlang B1. Wir verlassen wieder den Ort und folgen dem asphaltierten Weg („Burgweg“). Auf der gegen­überliegenden Neckarseite sehen wir das stillgelegte Atomkraftwerk Obrigheim. Bei einer Verzweigung wandern wir links hinauf zur Ruine Dauchstein (1:50).

Wir laufen am Burgfried vorbei einige Stufen hinauf B1 und biegen rechts auf den Pfad zum Binauer Apfelgarten (2:00).

Wir laufen an der Hecke entlang und gelangen auf einen asphaltierten Weg. An der Kreu­zung geht es in die Straße „Im Österling“ hinein und am Ende rechts („Im Walzenrain“). Es geht am Bauernhof vorbei und an der zweiten Kreuzung links den Asphaltweg bergauf B1. Auf der Höhe wenden wir uns links auf den Schotterweg. An einer Abzweigung halten wir uns links und auf dem asphaltierten Weg erneut links. Es geht nun auf der Binauer Höhe entlang mit Ausblicken auf das Neckartal, Neckarelz und Obrigheim zu einem Rastplatz (2:30).

Margarethenschlucht
In der Margarethenschlucht

Direkt nach dem Rastplatz wenden wir uns scharf rechts V. Kurz darauf treffen wir wieder auf den Neckarsteig Neckarsteig und folgen dem Feldweg. An der Hütte geht es links und bei der folgenden Verzweigung rechts hinauf. Wir wandern an der Kreuzung geradeaus. Kurz darauf geht es rechts zu einem Wendeplatz. Es geht auf dem Forstweg weiter und aus dem Wald heraus. Wir biegen bei der Gabelung links ab und laufen nach der Rechtskurve links in die Margarethenschlucht hinunter (3:00).

Am Ende der Schlucht folgen wir dem breiten Weg oberhalb des Neckars Neckarsteig und erreichen bald darauf Neckargerach. Es geht auf dem Weg geradeaus zum Bahnhof, an dem diese Wanderung endet (3:45).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.