Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Wanderungen / Neckartal, Kleiner Odenwald und Kraichgau / Schnepfenlochbrunnen, Hannjörgskreuz und Ersheimer Kapelle

Schnepfenlochbrunnen, Hannjörgskreuz und Ersheimer Kapelle

Hirschhorn - Neckarhäuserhof - Schnepfenlochbrunnen - Hannjörgskreuz - Im Höchsten - Ersheimer Kapelle - Hirschhorn

Länge: 16,5 km, An-/Abstieg: 400 m

Karte


Wegstrecke

Hirschhorn
Blick auf Hirschhorn
Schnepfenlochbrunnen
Schnepfenlochbrunnen
Hannjörgskreuz
Hannjörgskreuz
Ersheimer Kapelle
Ersheimer Kapelle

Am Bahnhofsgebäude in Hirschhorn geht es links die Straße hinunter und auf den Fußweg an der Neckarsteinacher Straße entlang. Wir laufen rechts an der Sparkasse vorbei und überqueren den Ulfenbach. Es geht mit der Markierung H2 geradeaus in die Hauptstraße und durch die Altstadt.

Wir überqueren den Neckar und erreichen Ersheim, einen Ortsteil von Hirschhorn. Es geht rechts in die Brentanostraße. Wir folgen nun dem Wegzeichen HV und sehen auf der anderen Neckarseite das Schloss Hirschhorn. Wir verlassen den Ort und unterqueren die Bundesstraße. Der Weg führt uns eine Weile am Neckar entlang und führt uns nach Neckarhäuserhof (1:20).

Es geht mit dem blauen Keil blauer Keil links die Straße hinauf und kurz darauf rechts über die Brücke. Einige Meter weiter wandern wir links in Kehren den Pfad bergan. An einer Kreuzung geht es links den Schabingerweg aufwärts. Bei der zweiten Kreuzung („Ob. Schräger Weg“) wenden wir uns links auf den unmarkierten Forstweg. Es geht mit dem roten Kreuz rotes Kreuz links auf die Straße und einige Meter weiter rechts auf den Schotterweg. Bei der folgenden Abzweigung laufen wir mit V geradeaus zum Schnepfenlochbrunnen mit einer Rastmöglichkeit (2:00).

Wir wandern am Finsterbächle entlang bergauf. Einige Minuten später geht es links und kurz darauf erneut links in den Neckarhäuserweg. An einer Abzweigung sehen wir auf der linken Seite das Hannjörgs­kreuz (2:15).

Wir folgen weiter unserem Weg geradeaus hinauf. Auf der Höhe geht es mit dem blauen Quadrat blaues Quadrat links zum Park­platz „Im Höchsten“ mit einem markanten Natursteindenkmal. Im Nordosten erblicken wir die höchste Erhebung des Odenwalds, den Katzenbuckel (2:30).

Wir wandern schräg links auf das Hirschhorner Sträßel. Bald darauf geht es an einer Verzweigung links in die Alte Hirschhorner Steige blaues Quadrat. An Abzweigungen wandern wir immer gera­deaus. Einige Meter vor einem Funkmast geht es leicht rechts auf den Grasweg. Bald da­rauf gelangen wir zu einer Straße. Sowohl links als auch rechts sehen wir im Tal den Ne­ckar. Es geht an der Straße entlang nach Hirschhorn.

Am Ortseingang geht es rechts ohne Markierung in den Höhenweg. Nach der Kurve biegen wir rechts auf den gepflasterten Fußweg ein und laufen den Grünen Weg hinab. Am Ende der Straße halten wir uns rechts und wenden uns rechts in die Darmstädter Straße. Es geht rechts in die Lorscher Straße und an der Friedhofsmauer entlang zur Ersheimer Kapelle (3:45).

Wir folgen der Straße H2 und überqueren den Neckar. Es geht links in die Hauptstraße, der wir bis zum Ende folgen. Wir laufen geradeaus zum Bahnhof, an dem die heutige Wanderung endet (4:15).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.