Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Wanderungen / Neckartal, Kleiner Odenwald und Kraichgau / Steinernes Kreuz und Schloss Hirschhorn

Steinernes Kreuz und Schloss Hirschhorn

Hirschhorn - Kortelshütte - Steinernes Kreuz - Steinerner Tisch - Hoppehütte - Schloss Hirschhorn - Hirschhorn

Länge: 18,1 km, An-/Abstieg: 440 m

Karte



Wegstrecke

Kortelshütte
Blick auf Kortelshütte
Steinernes Kreuz Rothenberg
Steinernes Kreuz bei Rothenberg

Wir laufen am Bahnhof von Hirschhorn die Bahnhofstraße hinunter und geradeaus in die Neckarsteinacher Straße. An der Sparkasse treffen wir auf die Markierung des Neckarsteigs Neckarsteig, der wir kurzzeitig folgen. Es geht mit H1 links in die Hauptstraße und geradeaus in die Hainbrunner Straße. Wir unterqueren die Bahnlinie. Es geht rechts in den Mühlweg und auf den Pfad. Wir biegen links auf den Forstweg ein, links von uns plätschert der Finkenbach. Es geht geradeaus die Straße hinauf. Kurz darauf trennt sich unser Wegzeichen auf, wir folgen weiter der Straße und laufen in der Kurve geradeaus auf den Forstweg. An einer Kreuzung geht es mit 7 weiter bergan.

Bald darauf folgen wir dem Weg in einer scharfen Rechtskurve. Einige Minuten später geht es scharf links auf den Schotterweg R5. Nach einer Weile laufen wir in einer Kurve links auf den Grasweg. Kurz darauf sehen wir die Häuser von Kortelshütte. Wir kommen aus dem Wald heraus und folgen dem Feldweg. Nach Cordulas Hütte queren wir den Asphaltweg und halten uns an einer Gabelung rechts. Einige Minuten später geht es an einer Kreuzung rechts hinauf. Wir wenden uns links auf den Baumlehrpfad und erreichen einen Parkplatz. Es geht scharf rechts auf den Asphaltweg, rechts steht das Steinerne Kreuz (2:10).

Steinerner Tisch
Steinerner Tisch
Schloss Hirschhorn
Schloss Hirschhorn

Bald darauf passieren wir eine Schutzhütte R5; im Osten sehen wir den Katzenbuckel, die höchste Erhebung des Odenwalds. Der Asphaltweg führt in den Wald hinein, wir wenden uns jedoch links, wandern am Waldrand entlang und in den Hohlweg. Es geht rechts und auf den Asphaltweg. An dem Gebäude laufen wir geradeaus Richtung „Steinerner Tisch“. Etwa 90 Meter weiter geht es links auf den Grasweg.

Bald darauf halten wir uns an einer Verzweigung rechts. Wenige Minuten später sehen wir ins Neckartal auf Eberbach, im Hintergrund ist erneut der Katzenbuckel zu erblicken. Am Ende des Weges geht es scharf rechts den Schotterweg aufwärts und bei der folgenden Abzweigung links. Nach einer Weile gelangen wir zu einem Rastplatz, kurz nach der Kurve führt rechts ein Pfad zum Steinernen Tisch (3:30).

Wir folgen weiter dem Schotterweg R5. Nach einem kleinen Anstieg passieren wir die Hoppehütte mit einer schönen Aussicht auf den Neckar. Bald darauf geht es in einer Kurve links den Pfad hinab („Hirschhorn“), wir richten uns nun erneut nach der Markierung des Neckarsteigs Neckarsteig. An Abzweigungen wandern wir auf dem Pfad weiter abwärts. Wir folgen dem Pfad mit dem Geländer in Kehren hinab zum Schloss Hirschhorn (4:10).

Nach dem Durchschreiten des unteren Tores geht es links die Stufen hinab Neckarsteig. Wir laufen links durch ein weiteres Tor und erreichen die Altstadt von Hirschhorn. Wir halten uns rechts und laufen durch das Mitteltor. Es geht durch die Fußgängerzone. Wir queren die Hauptstraße und laufen in die Neckarsteinacher Straße. An der Sparkasse verlassen wir unser Wegzeichen und folgen der Straße. Nach den Parkplätzen geht es rechts hinauf zum Bahnhof, an dem diese Wanderung endet (4:30).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.