Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Wanderungen / Neckartal, Kleiner Odenwald und Kraichgau / Nonnenbrunnen, Villa rustica und Burg Dilsberg

Nonnenbrunnen, Villa rustica und Burg Dilsberg

Neckargemünd - Nonnenbrunnen - Römischer Gutshof (Villa rustica) - Heidenwald - Neuhof - Burg Dilsberg - Rainbach - Neckargemünd

Länge: 16,1 km, An-/Abstieg: 435 m

Karte


Wegstrecke

Nonnenbrunnen
Römischer Brunnen und Nonnenbrunnen
Reste des römischen Gutshofs
Reste des römischen Gutshofs
Burg Dilsberg
Burg Dilsberg
Historischer Brunnenstollen Burg Dilsberg
Historischer Brunnenstollen der Burg Dilsberg
Aussicht Bockfelsenhütte
Aussicht von der Bockfelsenhütte auf das Neckartal und Dilsberg

Die Wanderung beginnt am S-Bahn-Halt Neckargemünd-Altstadt. Es geht bei Gleis 2 links aufwärts grüner hohler Keil. Wir folgen der Straße in einer Rechtskurve und wandern nach Haus-Nr. 66 die Stufen hinauf. Am Ende der Treppe geht es rechts auf den Fußweg. An einer Weggabel halten wir uns links. Wir überqueren einen Fahrweg und laufen in den Forlenwaldweg. Nach einer Weile geht es bei einer Wegspinne geht an der Schützhütte vorbei auf den Ringweg Süd. An der zweiten Abzweigung wandern wir scharf rechts Richtung „Röm. Gutshof“ in den Grenzweg. Bei der folgenden Verzweigung einige Minuten später halten wir uns rechts. An einer Abzweigung geht es links hinunter zum Nonnenbrunnen.

Am Brunnen verlassen wir den Forstweg und folgen nun dem Pfad nach links 3. Wir überqueren einen Fahrweg und gelangen zu den Überresten des römischen Gutshofs (1:00).

Wir folgen dem Pfad an den Resten des Gutshofs vorbei und biegen rechts auf den Forstweg ein. An der Kreuzung wenden wir uns links in den Dilsbergerweg grüner hohler Keil. Bei einer Kreuzung wandern wir geradeaus weiter. Es geht über die Römerstraße und bei der folgenden Verzweigung links. Wir überqueren die Kreisstraße und laufen links den Schotterweg hinein („Wanderweg Römerstraße“).

Am Lehenwald-Pavillon biegen wir links in den Fürstenwerthweg ab. Wir halten uns bei einer Weggabel links und wandern an der folgenden Abzweigung mit dem roten Quadrat rotes Quadrat links in den Haberwaldweg.

Bei einer Wegspinne geht es halb links in den Ratsackerweg, der nun aufwärts führt. Auf der Höhe können wir im Süden den Steinsberg, den „Kompass des Kraichgaus“ bei Sinsheim, sehen. Wir biegen rechts auf den Waldpfad ab. Wir queren schräg einen Asphaltweg. An Abzweigungen geht es jeweils geradeaus nach Neuhof; vor uns sehen wir bereits Dilsberg. An der Straße geht es bergauf Richtung „Feste Dilsberg“. Kurz nach dem Wendeplatz wandern wir rechts die Stufen hinauf („Burg und Garten“) und verlassen vorläufig unser Wegzeichen. Der Weg führt an der Stadtmauer entlang; wir biegen links in das Bienengärtchen, laufen hinauf und nach der Evangelischen Kirche rechts zur Burg Dilsberg (2:40).

Wir laufen wieder ein Stück zurück und wenden uns nach der Feuerwehr rechts in den Burghofweg. Wir kreuzen am Brunnen einen Weg, wandern geradeaus weiter und biegen rechts in die Untere Straße ein; hier treffen wir wieder auf unsere frühere Markierung rotes Quadrat.

Wir verlassen Dilsberg und wandern in Kehren Richtung „Neckarsteinach“ hinunter. Bei einer Kreuzung halten wir uns links und folgen nun dem Neckarrandweg (gelbes R) Linker Neckarrandweg. Wir gelangen auf einen asphaltierten Weg und laufen steil bergab. Auf der gegenüberliegenden Neckarseite können wir die Burg Schadeck bei Neckarsteinach sehen. Am Ende des Weges wenden wir uns nach links, überqueren die Kreisstraße und gelangen nach Lochmühle. An der Abzweigung geht es geradeaus auf die Straße "Am Mühlwald". Es geht links auf die Straße ein Stück am Neckar entlang und kurz darauf im spitzen Winkel links bergauf. Nach der Kurve wenden wir uns scharf links auf den Waldweg und halten uns an der folgenden Abzweigung rechts.

Bald darauf geht es auf den ebenen Forstweg zur Bockfelsenhütte. Von hier sieht man über das Neckartal von Kleingemünd bis zum Dilsberg. Nach der Wegkurve laufen wir rechts den Pfad in Kehren abwärts und erreichen wieder die Treppe, die nach Neckargemünd hinunter führt. Auf der Straße biegen wir nach rechts und gelangen so wieder zum Haltepunkt Neckargemünd-Altstadt (4:00).

Tipp

In der Feste Dilsberg gibt es einen Brunnenstollen, der begehbar ist. Die Schlüssel dazu gibt es beim Kauf der Eintrittskarten gegen ein Pfand.

Die Wanderung wurde am aktualisiert.