Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Wanderungen / Vorderer Odenwald, Bergstraße und Rheinebene / Riesensäule, Altarstein und Teufelsstein

Riesensäule, Altarstein und Teufelsstein

Elmshausen - Wilmshausen - Reichenbach - Felsenmeer - Riesensäule - Altarstein - Teufelsstein (OWK-Ehrenmal) - Selterswasserhäuschen - Strietteich - Elmshausen

Länge: 13,2 km, An-/Abstieg: 481 m

Karte


Wegstrecke

Aussicht
Aussicht

Wir beginnen die Wanderung an der Haltestelle "Radlettplatz" in Elmshausen. Wir laufen an der B47 (Nibelungenstraße) Richtung Bensheim entlang, folgen der Markierung EL2 EL2 und biegen links in den Mühlbergweg (Richtung "Sportplatz") ab. An der Abzweigung geht es geradeaus und auf den Graspfad. Bald darauf geht es geradeaus auf einen Betonweg, dem wir rechts hinab folgen. Wir erreichen Wilmshausen und biegen links Richtung "Naherholungsgebiet Buschern" ab.

Wir verlassen den Ort, laufen an der Kreuzung geradeaus und biegen in einem Hohlweg rechts ab. Es geht geradeaus auf den Forstweg. Bald darauf wandern wir am Ende des Weges links Richtung "Schannenbach". Nach der Schranke geht es mit dem gelben Dreieck gelbes Dreieck links hinauf. Bei einer Weggabel halten wir uns links und wandern kurz darauf scharf rechts aufwärts (Richtung "Knoden").

Felsenmeer Reichenbach
Felsenmeer

Bei einer Weggabel kurz vor der Höhe geht es rechts gelbes Dreieck. Wir kommen an eine Kreuzung mit einem alten Wegweiserstein, biegen mit dem weißen Andreaskreuz weißes Andreaskreuz links ab und erreichen Reichenbach. Im Ort geht es rechts auf die Nibelungenstraße, nach der Bushaltestelle links in die Beedenkircher Straße ("Fußweg zum Felsenmeer") und wenige Minuten später links in den Seifenwiesenweg zum Parkplatz am Felsenmeer (1:35).

Wir laufen am Geo-Informationszentrum vorbei und am Siegfriedsbrunnen den Pfad mit dem weißen Andreaskreuz weißes Andreaskreuz bergan. Wir überqueren die Felsen auf der Holzbrücke und wandern an der Abzweigung bei der Kiste rechts. Kurz darauf geht es links die Treppe hinauf. Wir queren einen Forstweg und erreichen die Riesensäule. Ein Stück weiter hinauf ist der Altarstein unterhalb eines Unterstands zu sehen (2:15).

Wir laufen wieder zurück auf den Forstweg und folgen dem roten Balken roter Balken nach rechts Richtung "OWK-Ehrenmal/Elmshausen". An der Gabelung halten wir uns rechts und wandern kurz darauf links hinunter.

OWK-Ehrenmal Teufelsstein
OWK-Ehrenmal am Teufelsstein

Nach einer Weile geht es an einer Kreuzung schräg links hinauf. Bei der folgenden Abzweigung laufen wir rechts und einige Meter weiter rechts hinauf zum OWK-Ehrenmal am Teufelsstein (2:40).

Wir folgen dem Pfad hinab und biegen rechts auf den Forstweg ein. Bald darauf erreichen wir das Selterswasserhäuschen. Es geht links den Asphaltweg abwärts. Nach einer Weile geht es bei eine Geländer rechts auf den Pfad und an der Deichertsmühle vorbei zum Strietteich. Wir gelangen wieder auf den asphaltierten Weg und erreichen Elmshausen. Es geht die Straße hinunter und rechts in die Nibelungenstraße zur Haltestelle "Radlettplatz". Hier endet unsere Wanderung (3:30).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.