Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Ziele / B / Brandschneiderskreuz

Brandschneiderskreuz

49° 37' 37" N, 8° 48' 33" O/ 517 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.62688° N, 8.80907° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 37.613' N, 8° 48.544' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 37' 37" N, 8° 48' 33" O
UTM(WGS84)
32U 486211 5497164

Geschichte

Brandschneiderskreuz
Das neu errichtete Brandschneiderskreuz aus Sandstein

Das ursprüngliche Brandschneiderskreuz auf dem Höhenzug der Tromm, das um 1500 errichtet worden sein soll, stand auf einem Sockel, der auf dem Weg noch sichtbar ist. Das Eisenkreuz wurde 1975 errichtet, inzwischen steht auf der gegenüberliegenden Seite auch ein neues Steinkreuz.

Die Sage berichtet, dass ein neugieriger Brandschneider an dieser Stelle von Hexen dabei entdeckt wurde, wie er Ihnen beim Ziehen des magischen Kreises zuschaute. Sie entdeckten ihn und ritten ihn auf dem Hexenbesen zu Tode – oder er erschrak so sehr, dass sein Herz stehen blieb.

Wandervorschlag