Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Ziele / E / Eichelbergturm

Eichelbergturm

Historie

Blick vom Eichelberg-Turm

Auf dem Eichelberg wurde 1893 auf Betreiben des Odenwaldklubs Weinheim ein Aussichtsgerüst gebaut, die Aussichtsplattform befand sich in acht Metern Höhe, die man mittels Leitern erreichte. Bereits zwölf Jahre später brach das Gerüst zusammen.

1911 ließ die Ortsgruppe Mannheim-Ludwigshafen des Odenwaldklubs den steinernen Turm errichten. Der Turm bekam den Namen "Mannheimer Hütte".  Von der Aussichtsplattform, die nur während der Bewirtschaftungszeiten zugänglich ist, kann man den Königstuhl, die Rheinebene, den Melibocus und bei guter Sicht auch den Donnersberg in der Pfalz sehen (1:50).

49° 29' 57" N, 8° 44' 39" O/ 525 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.49929° N, 8.74413° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 29.957' N, 8° 44.648' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 29' 57" N, 8° 44' 39" O
UTM(WGS84)
32U 481473 5482993

Wanderung