Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Ziele / E / Englischer Garten

Englischer Garten

Historie

Inselkapelle Englischer Garten
Inselkapelle im Englischen Garten
Wildschwein
Wildschwein im Englischen Garten

An der Stelle des ehemaligen Dorfes Eulbach, das im Dreißigjährigen Krieg zerstört worden war, ließen die Grafen von Erbach-Erbach 1770/71 ein Jagdhaus erbauen. Ab 1802 wurde nach Plänen des Gartengestalters Friedrich Ludwig Sckell mit dem Anlegen eines nördlich an das Schloss anschließenden englischen Landschaftsgartens begonnen.

In den Park wurden zahlreiche Baufragmente und archäologische Funde aufgenommen. Hier finden sich rekonstruierte Mauerstücke, Kastelltore, Inschriftensteine, Säulen und andere Artefakte. Insbesondere wurden Funde aus dem unmittelbar benachbarten Kastell Eulbach in den Park gebracht, aber auch Objekte, die anderen Fundstellen des Odenwaldes entstammen, sind in den Landschaftspark integriert worden. So wurde ein Obelisk aus Steinen des nicht weit entfernt gelegenen Kastell Würzberg errichtet. Der Englische Garten ist etwa 400 Hektar groß.

49° 40' 49" N, 9° 4' 25" O/ 525 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.68024° N, 9.07363° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 40.814' N, 9° 4.418' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 40' 49" N, 9° 4' 25" O
UTM(WGS84)
32U 505312 5503082

Wanderung