Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Ziele / K / Kalkofen

Kalkofen

Historie

Nachbau Kalkofen

Auf einer Karte von 1882 ist an dieser Stelle ein Kalkofen eingezeichnet. Heute steht hier der Nachbau eines solchen Ofens. An dieser Stelle liegt Kalkstein aus dem Unteren Muschelkalk, das zum Kalkbrennen verwendet wurde. Dabei wird dem Kalk Wasser und Kohlendioxid entzogen. Der Branntkalk wurde dann zur Mörtelherstellung oder dem Tünchen eingesetzt.

49° 22' 52" N, 9° 1' 59" O/ 249 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.38101° N, 9.03316° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 22.861' N, 9° 1.99' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 22' 52" N, 9° 1' 59" O
UTM(WGS84)
32U 502407 5469813

Wanderung