Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Ziele / M / Marbach-Stausee

Marbach-Stausee

49° 36' 35" N, 8° 58' 2" O/ 265 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.60959° N, 8.96718° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 36.575' N, 8° 58.031' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 36' 35" N, 8° 58' 2" O
UTM(WGS84)
32U 497629 5495225

Über den Stausee

Marbach-Stausee

Der Marbach-Stausee wurde von 1978 bis 1982 angelegt und dient als Wasserrückhaltebecken zum Schutz des Mümlingtals. Da der Marbach ein relativ großes Einzugsgebiet aufweist, konnte nach Regen- oder Schmelzperioden leicht die Abflusskapazität der Mümling übertroffen werden. Durch die Talsperre lässt sich der Zufluss des Marbachs in die Mümling kontrollieren. Seit 1986 dient das Gewässer auch als Badesee.

Technische Daten

  • Bauzeit: 1978 bis 1982
  • Erprobung: 1982 bis 1985
  • Baukosten: rund 31 Mio. DM
  • Länge der Talsperre: 2.700 m
  • Staufläche maximal: 49 ha
  • Gesamtstauinhalt: 3,1 Mio m3
  • Dauerstaufläche: Länge 1.300 m, Breite zwischen 110 und 240 m
  • Staudamm: Erdstaudamm mit Asphaltbetonaußenhaut und Schlitzwand im Untergrund
  • Talsohle: Länge 80 m, Breite 80 m
  • Krone: Länge 150 m, Breite 9 m

Wandervorschlag

360°-Panorama