Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Ziele / S / St. Leonhardskapelle

St. Leonhardskapelle

Historie

St. Leonhardskapelle
Mauerreste der St. Leonhardskapelle

Die St. Leonhardskapelle wurde über einer Heilquelle errichtet und diente als Wallfahrtsort für Bauern und Pferde. Mit der Verbreitung der Reformation verfiel die Kapelle und diente als Steinbruch. 1930 ging das Gelände in hessischen Besitz über. 1932 erfolgten die ersten Ausgrabungen.

49° 32' 49" N, 8° 56' 21" O/ 402 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.54681° N, 8.93929° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 32.809' N, 8° 56.357' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 32' 49" N, 8° 56' 21" O
UTM(WGS84)
32U 495608 5488247

Wanderung