Sie sind hier:

Wandern im Odenwald / Ziele / S / Steinerner Gaul

Steinerner Gaul

Historie

Steinerner Gaul

Das Felsgebilde aus dem Jahr 805 lässt auf ein liegendes Pferd mit Fohlen schließen. Es markierte die südliche Grenze der früheren Mark Heppenheim und wurde im Lorscher Codex als „Stennen Ross“ dokumentiert. Einige Meter weiter befindet sich auf der rechten Seite ein Altarstein mit eingearbeiteter Mulde.

49° 36' 1" N, 8° 40' 53" O/ 344 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.60015° N, 8.68138° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 36.009' N, 8° 40.883' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 36' 1" N, 8° 40' 53" O
UTM(WGS84)
32U 476977 5494224

Wanderung